Worte in sich erleben!

Worte in sich erleben!

Durch das Wort gestalten sich Wirklichkeiten. Worte sind  Brücken um das Nichtseiende ins Dasein zu rufen.

Durch Worte können heilsame und lichtvolle, trennende und zerstörende Impulse ins Leben fließen.  Das Wort aus Schmerz und Wut gesprochen, trägt das Schwert der Verletzung in sich.

Du kannst und sollst deine Wut fühlen, doch hüte dich davor sie als Waffe zu benutzen. Sei achtsam … indem was du sprichst.

  Wut, der du dich in deinem Innern stellst, wird weder verdrängt noch ignoriert. Du bist dich ihrer bewusst, du gibst ihr eine innere Daseinsberechtigung.

Die Zeit des inneren Aushaltens führt zur Wandlung!

Wandeln bedeutet: deine emotionale Anbindung an das Geschehen kann sich verändern.

Fühle und erkenne:

  Es ist meine Wut, der andere ist nur der Impulsgeber, der mir hilft, eine in mir unbewusst Verletzung zu fühlen.

ER HAT DAMIT NICHTS ZU TUN!

  Dies hat eine heilsame Wirkung auf dich und auf dein Gegenüber.

Fühle diese Worte, lasse sie in dir nachschwingen und frage dich einfach: Was haben sie mit mir zu tun? Warum lese ich sie jetzt gerade? Was wollen sie mir über mich sagen?